Archiv

04.07.2011, 15:36 Uhr
CDU treibt DSL voran, DSL 2012 möglich!!!
Die Versorgung mit DSL-Anschluss ist für die CDU Hohen Neuendorf unterstützt von der Jungen Union Hohen Neuendorf ein elementares Anliegen und bisher für den Bürgermeister Hartung (Die Linke) ein unlösbares Problem.
Auf der Basis eines SVV-Beschlusses ist eine Untersuchung der Breitbandversorgung schon vor mehr als einem Jahr im Stadtgebiet erfolgt. Im Ergebnis wurden die bekannten unterversorgten Bereiche der Stadtteile erneut identifiziert. Es wurde dabei die Ansicht der CDU Hohen Neuendorf bestätigt, dass eine Schließung der identifizierten DSL-Versorgungslücken in der Stadt ohne ein zusätzliches finanzielles Engagement der Stadt nicht möglich sein wird. Fördermittel wird es keine geben, die Beantragung hat die Verwaltung verschlafen.

Die CDU-Fraktion möchte den dringend notwendigen DSL-Ausbau für unsere Bürger nicht auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschieben. Wir haben daher einen Antrag in der SVV am 30.06.2011 gestellt, der so mehrheitlich beschlossen wurde! Die Verwaltung ist jetzt beauftragt worden, das technologie- und anbieterneutrale Auswahlverfahren zur Schließung der identifizierten unterversorgten DSL-Bereiche der Stadtteile Hohen Neuendorf, Bergfelde, Borgsdorf und Stolpe unverzüglich durchzuführen. Der Bürgermeister Hartung muss aufwachen und endlich tätig werden.  Im Ergebnis kann die SVV entscheiden, ob die Stadt Hohen Neuendorf schon im Jahr 2012 in die Schließung der DSL-Versorgungslücken investiert und diese in 2012 geschlossen werden. Dies ist eine gute Verwendung der Steuern unserer Bürger.

Die Stadt und der Bürgermeister sollten sich nicht mit der modernsten und teuersten energetischen Grundschule Deutschlands rühmen. Es kann nicht sein, dass die finanziellen Belastungen dieses Prestigeprojekts auf Jahre zu tragen sind und wir bei der DSL-Versorgung aus Kostengründen hinterherlaufen.

Wir sagen hierzu nein und werden für den Lückenschluss in 2012 für Sie kämpfen!!!

Mit freundlichen Grüßen                                

Steffen Apelt                              Matthias Rink                             
CDU Fraktionsvorsitzender    CDUStadtverbandsvorsitzender